Digitales Mikroskop und Slidescanner M8 im Einsatz in der Krebsforschung

Dennis Vermeulen

Dennis Vermeulen

Busines Development bei PreciPoint. Begleitet Kunden bei der Digitalisierung ihrer Labore deutschlandweit.

Die Mikroskopie ist eine gängige Methode für experimentelle Untersuchungen und die optische Analyse der Zellmorphologie und Veränderungen der molekularen Expression. So wird auch unser M8 in einigen dieser Publikationen verwendet. Portela J., Heckmann L, Wistuba J. et al. veröffentlichten auch eine Forschungsarbeit mit dem Titel „Development and Disease-Dependent Dynamics of Spermatogonial Subpopulations in Human Testicular Tissues“, in der unser M8 Verwendung fand.

Abstrakt:

"Cancer therapy and conditioning treatments of non-malignant diseases affect the spermatogonial function and may lead to male infertility. Data on the molecular properties of spermatogonia and the influence of disease and/or treatment on spermatogonial subpopulations remain limited. Here, we assessed if the density and percentage of spermatogonial subpopulation changes during development (n = 13) and due to disease and/or treatment (n = 18) in tissues stored in fertility preservation programs, using markers for spermatogonia (MAGEA4), undifferentiated spermatogonia (UTF1), proliferation (PCNA), and global DNA methylation (5mC). Throughout normal prepubertal testicular development, only the density of 5mC-positive spermatogonia significantly increased with age. In comparison, patients affected by disease and/or treatment showed a reduced density of UTF1-, PCNA- and 5mC-positive spermatogonia, whereas the percentage of spermatogonial subpopulations remained unchanged. As an exception, sickle cell disease patients treated with hydroxyurea displayed a reduction in both density and percentage of 5mC- positive spermatogonia. Our results demonstrate that, in general, a reduction in spermatogonial density does not alter the percentages of undifferentiated and proliferating spermatogonia, nor the establishment of global methylation. However, in sickle cell disease patients’, establishment of spermatogonial DNA methylation is impaired, which may be of importance for the potential use of these tissues in fertility preservation programs.“

Portela J., Heckmann L, Wistuba J. et al.

Wofür wurde das M8 verwendet?

Unser Digitalmikroskop wurde für das Scannen von Hodengewebeschnitten verwendet, die histochemisch und immunhistochemisch gefärbt wurden. Wir sind stolz darauf, dass unser Mikroskop Teil dieser Arbeit ist und hoffen, dass es auch in einigen folgenden Forschungsarbeiten Verwendung findet.

Mehr über unsere Digitalmikroskope und Scanner

Wo kann ich die Publikation finden?

Wenn Sie die gesamte Publikation lesen wollen, klicken Sie auf diesen Link:
Development and Disease-Dependent Dynamics of Spermatogonial Subpopulations in Human Testicular Tissues

Ihr Datenschutz ist uns wichtig. PreciPoint nutzt Ihre Angaben, um Sie hinsichtlich relevanter Inhalte, Produkte und Dienstleistungen zu kontaktieren.


Sie können sich jederzeit von jeglicher Kommunikation über den Footer unserer Emails abmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.